RSG Langenhagen 82 e.V.
RSG Langenhagen 82 e.V.

40 Jahre RSG Langenhagen

Skater, Rollis, gute Laune und Lust zum Feiern

40 Jahre RSG Langenhagen


Jubiläen muss man feiern, wie sie fallen. Erst recht nach einer Zeit, in der es wenig zu feiern gab oder man es zumindest nicht durfte. Jetzt durfte man wieder, und wir haben viel Spaß daran gehabt.


40 Jahre wurde die RSG Langenhagen in diesem Jahr alt, einer der ältesten Rollstuhlsportvereine Deutschlands, jedenfalls wenn man die Rollstuhlsportgruppen in den Vorgängervereinen VSG und BSG Langenhagen mitzählt. Aber wir wollten uns nicht auf der glorreichen Vergangenheit ausruhen, sondern zeigen, was die RSG heute ausmacht.


Dazu haben sich am 25. Juni nahezu alle Gruppen der RSG im Spielpark Tiefenriede, mitten in Hannovers Südstadt präsentiert. Warum dort? Weil wir ein Highlight des Nachmittags schon lange geplant hatten, und das funktionierte nur mit einer Skaterbahn, die gibt es dort: Das Team von STI’N’SKATE, Lisa und David Lebuser und Coach Björn-Patrick Meyer, drei WCMX Profis, wollten mit Gästen des Festes die Skaterbahn erobern. Zeigen, was mit dem Rollstuhl in der Bahn alles geht und in Zukunft vielleicht regelmäßige Workshops anbieten.  Aber dann: David war krank und musste von Hamburg aus organisieren. Dank guter Connections klappte dann trotzdem alles. Helme und Schützer konnten vom „2er Skatepark Hannover“ ausgeliehen werden und Björn sprang für David ein; motivierte durch Professionelle Unterstützung die Kids und auch die Erwachsenen bis ans Limit zu gehen. Der erste Drop-In, ein großartiges Gefühl! Rollstuhlfahren kann Spaß machen!


Was noch? Die Basketballer der RSG haben miteinander und vielen Gästen Rollibasketball gespielt, die E-Hockey-Sportler ihre Künste gezeigt und viele Gäste und Mitglieder haben den RSG-Rolliparcours ausprobiert und einen Rolliführerschein gemacht. Katrin Knauth, seit ihrem 12. Lebensjahr Helferin und später Übungsleiterin bei den MobiKids, seit vielen Jahren auch im Vorstand aktiv, wurde vom 1.Vorsitzenden Jürgen Wildhagen mit lobenden Worten und einem kleinen Geschenk in ein Leben ohne RSG entlassen. Danke, Katrin!
Dazu natürlich ein leckeres Buffet von Marija und viele Gespräche bei kühlen Getränken. Insgesamt ein schöner, sonniger, entspannter Tag. Die nächsten 40 Jahre können kommen.


Ein herzliches Dankeschön geht an Markus Ocasek, von der Gehrmeyer Orthopädietechnik, der während des Festes rund um die Hilfsmittelversorgung beratend zur Seite stand.


Und ein weiterer, ganz großer Dank, geht an die Wilhelm-Hirte-Stiftung, durch deren Unterstützung diese schöne Jubiläumsfeier möglich wurde.

 

GRUSSWORT DES BEHINDERTEN-SPORTVERBANDES NIEDERSACHSEN E.V.

 

Im Namen des Behinderten-Sportverbands Niedersachsen (der in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag feiert) gratuliere ich der RSG Langenhagen ganz herzlich zum 40jährigen Bestehen! Dank der engen, partnerschaftlichen Verzahnung ­– nicht zuletzt über unsere Heiner-Rust-Stiftung, die Euch hin und wieder fördernd zur Seite steht – können wir uns ein besonders gutes Bild von Eurer vielfältigen und erfolgreichen Arbeit machen. Dabei freuen wir uns ganz besonders über Euer Engagement im Bereich der Inklusion. – Macht weiter so!  

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Karl Finke 

Präsident des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen e.V.

Direkter Kontakt:

who is who: hier!

Partner

"Selbstverteidigung"

gefördert durch

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RSG Langenhagen 82 e.V.